GVD Gemeinnützige Vereinigung der Drehteilehersteller e.V.
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) 

1. Geltungsbereich/Anmeldung/Bestätigung/Quittung

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für das gesamte Bildungsangebot der Gemeinnützigen Vereinigung der Drehteilehersteller e.V. mit Ausnahme der nach AZWV zertifizierten Bildungsangebote und den als gesondert dargestellten Angeboten. Anmeldungen können per Fax, schriftlich oder online über das Internet vorgenommen werden. Diese Anmeldung wird schriftlich bestätigt. Eine Anmeldung ist in jedem Falle verbindlich und verpflichtet zur Zahlung der Kursgebühr auf das Konto der GVD. Anmeldungen werden in zeitlicher Reihenfolge entgegen genommen und bearbeitet. Bei Kurs- oder Programmänderung erfolgt eine Benachrichtigung.

2. Gebühren/Ermäßigungen

Die Zahlung der Kursgebühr führt zu einer Anmeldung. Die Kosten enthalten die notwendigen Lehrgangsunterlagen und das Teilnahme-Zertifikat. Ermäßigungen für Mitglieder des GVD sind im Internet nachzulesen. Es ist generell nur eine Ermäßigung möglich.

3. Mindestteilnehmerzahl

Die Kurse werden - soweit nicht anders angegeben - mit mindestens 7 Teilnehmenden durchgeführt. In Ausnahmefällen können Kurse mit geringerer Teilnahmezahl durchgeführt werden. Dazu müssen die fehlenden Kursgebühren auf die Teilnehmenden umgelegt werden.

4. Teilnahme Zertifikat

Teilnahme Zertifikate enthalten die Anzahl der teilgenommenen Unterrichtsstunden und werden dem Teilnehmer zugeschickt oder am Kursende ausgegeben.

5. Rücktritt

  • Der GVD kann wegen mangelnder Beteiligung, Ausfall eines Kursleiters oder anderer von uns nicht zu vertretenden Gründen vom Vertrag zurücktreten. In diesen Fällen werden bereits geleistete Zahlungen erstattet. Weitergehende Ansprüche gegen den GVD sind ausgeschlossen.

  • Der Rücktritt eines/r Angemeldeten muss gegenüber dem GVD schriftlich ( auch via Fax, per E-Mail) erklärt werden. Eine Begründung ist nicht erforderlich. Kann der/die Kursteilnehmer/in nicht am Kurs teilnehmen, so werden nach zeitlicher Staffelung folgende Beiträge einbehalten:
    30 Tage vor Kursbeginn keine Gebühren
    14 Tage vor Kursbeginn 20 % der Gebühren
    5 Tage vor Kursbeginn 50 % der Gebühren
    nach Kursbeginn 100 % der Gebühren

6. Haftung

Die Haftung des GVD beschränkt sich auf grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz. Eine Haftung für fremdes Verschulden gemäß § 276, 278 BGB ist, soweit keine gesetzlichen Vorschriften dem entgegenstehen, ausgeschlossen. Für Unfälle während der Veranstaltung und auf dem Weg zu und von den Unterrichtsräumen sowie für den Verlust oder die Beschädigung von Gegenständen einschließlich der Garderobe übernimmt der GVD keine Haftung. Der GVD behält sich notwendige Änderungen gegenüber den Angaben im Programm vor, insbesondere den Einsatz von Vertretungen. Für Irrtümer, Gebührenänderungen und Druckfehler kann keine Haftung übernommen werden.

7. Urheberschutz

Fotografieren und Bandmitschnitte in den Veranstaltungen sind nur nach Rücksprache mit der GVD möglich. Ausgeteiltes Lehrmaterial darf ohne Genehmigung des GVD nicht vervielfältigt werden.

8. Datenschutz

Sämtliche uns vorliegenden oder bekannten Informationen, die einen Auftrag selbst oder den Auftraggeber bzw. Kunden betreffen, werden vertraulich behandelt. Der Kunde ist damit einverstanden, dass der GVD personenbezogene Daten des Kunden in maschinenlesbarer Form speichert und verarbeitet. Die Kundendaten werden nur zur internen Verwendung gespeichert. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

9. Regelungen für Bildungsmaßnahmen nach AZWV

Zustandekommen eines Schulungsvertrags
Die Rahmenbedingungen für Bildungsmaßnahmen nach AZWV werden mit Hilfe individueller Schulungsverträge geregelt, deren Inhalt mit den öffentlichen Auftraggebern abgestimmt ist. Mit Abschluss eines Schulungsvertrags kommt die Teilnahme an einer Bildungsmaßnahme zu Stande.

Widerrufsrecht
Ein Schulungsvertrag kann innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen werden. Der Widerruf ist zu richten an: GVD Gemeinnützige Vereinigung der Drehteilehersteller e.V., Postfach 1105, 78555 Gosheim

Teilnahme an der Maßnahme
Die Teilnahme ist abhängig von der Zustimmung der zuständigen Stellen, sowie von der Erfüllung ausbildungsspezifischer Bedingungen, wie Eignung, berufliche Vorerfahrung, persönlichem Eignungsgespräch. Die Zulassung zur Teilnahme kann an das Bestehen von Auswahlverfahren geknüpft werden. Es besteht kein Anspruch auf Teilnahme.

Absage von Bildungsmaßnahmen
Der GVD kann Bildungsmaßnahmen aus wichtigem Grund absagen. Zu den wichtigen Gründen zählen vor allem zu geringe Teilnehmerzahl, Ausfall von Dozenten oder höhere Gewalt. Für eventuelle Schäden, die aus der Absage von Bildungsmaßnahmen entstehen, kann keine Haftung übernommen werden.

Haftung der GVD
Eine Gewähr oder Haftung für Teilnahme oder Erfolg der Teilnahme ist sowohl gegenüber Teilnehmern als auch gegenüber Dritten ausgeschlossen. Wir haften nicht für eventuelle Schäden oder Rechtsfolgen, die aufgrund von Teilnahme oder Nichtteilnahme an unseren Bildungsmaßnahmen eintreten. Allgemein wird vereinbart, dass im Falle einer Haftung die obere Haftungsgrenze bei dem für die Bildungsmaßnahme bezahlten Entgelt liegt.

Wirksamkeit der Regelungen für Maßnahmen nach AZWV
Durch etwaige Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine inhaltlich am nächsten kommende, richtige zu ersetzen.

10. Sonstiges

Mit der Bekanntgabe dieser Geschäftsbedingungen verlieren alle früheren ihre Gültigkeit. Sind diese Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise nicht Vertragsbestandteil geworden oder unwirksam, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam.

Stand: 01.09.2009

Aktuelles

Richtige Spannung sorgt für Halt und Präzision

Für das zerspanende Bearbeiten von Werkstücken werden auf den entsprechenden Maschinen enorme Kräfte benötigt: Und wie diese Kräfte wirken können, ohne dass ein Werkstück oder ein Werkzeug außer Kontrolle gerät, das erlebten 30 Auszubildende aus GVD-Mitgliedsunternehmen am vergangenen Mittwoch, 30. November, bei einer Infofahrt zur Simon Nann GmbH & Co. KG nach Böttingen. Dort wurde den angehenden Zerspanungsmechanikern und Fachkräften für Metalltechnik gezeigt, wie und in welcher Vielfalt Spannzangen hergestellt werden. 

Hier klicken für weitere Informationen

 


Ausbilder in Sorge ums Bewerber-Niveau

Immer weniger Bewerber mit immer schwächerer Ausbildungsreife: Das plagt die Ausbilder in den Unternehmen der Zerspanungsbranche, die sich am vergangenen Mittwochabend zum Ausbilder-Workshop der Gemeinnützigen Vereinigung der Drehteilehersteller e.V. (GVD) im Gosheimer Restaurant „Riviera“ versammelt hatten. Bestätigt wurde dieser Mangel in der Qualität der Bewerber von gleich mehreren Seiten. Die im Januar 2017 startende Cluster-Initiative Zerspanungstechnik, die an diesem Abend ebenfalls vorgestellt wurde, soll hierzu bei Politikern aktiv werden.

Hier klicken für weitere Informationen

 


Preise für Azubis mit Verkehrsdurchblick

Die Gewinner des Verkehrsquiz der Polizei, das im Rahmen des GVD-Sicherheitstags an der Erwin-Teufel-Schule (ETS) veranstaltet wurde, wurden nun für ihr Wissen ausgezeichnet: Unter den rund 180 Teilnehmern dieser Tags im Oktober, der über Risiken des Berufslebens und dem richtigen Umgang damit aufklärte, wurden fünf Glückliche ausgelost. Ihre erfolgreiche Teilnahme wurde nun in einer kleinen Übergabezeremonie mit Laptoptaschen und Online-Einkaufsgutscheinen belohnt.

Hier klicken für weitere Informationen

 


Kommunikationstechniken für Ausbilder vermittelt

Gelingende Kommunikation ist der Schlüssel, um Azubis auf ihren Beruf vorzubereiten. Wie Gespräche zwischen Ausbilder und Azubi gelingen und zu Lösungen führen, das vermittelte nun die vierte Veranstaltung aus der Ausbilder-Seminarreihe "Coach the coach".

Hier klicken für weitere Informationen