GVD Gemeinnützige Vereinigung der Drehteilehersteller e.V.
Als GVD-Mitglied Vorteile sichern!

Als GVD-Mitglied Vorteile sichern!

Als aktives Mitglied engagieren und profitieren.Als Fördermitglied die Verbundenheit zur Zerspanungstechnik dokumentieren.

Mitglied werden: ganz einfach - ganz sinnvoll! 

Die GVD-Mitgliedschaft bringt echten Mehrwert – auch für Ihr Unternehmen! Wenn auch Sie ein Teil unserer starken Gemeinschaft werden möchten oder unsere Maßnahmen für die Zukunftsfähigkeit der Zerspanungstechnik unterstützen möchten, können Sie sich hier ganz einfach online anmelden.

Die GVD bietet zwei Formen der Mitgliedschaft an:

Aktive Mitgliedschaft:

Diese Form steht allen Unternehmen der Zerspanungstechnik offen.

Die jährlich zu entrichtenden Beiträge richten sich nach der Unternehmensgröße:

 

      Mitarbeiter     Mitgliedsbeitrag
   
Ausbildungsumlage
Beitragsgruppe I
  1 - 5
   210 Euro
  210 Euro
Beitragsgruppe II
  6 - 10
   410 Euro
  410 Euro
Beitragsgruppe III
  11 - 20
   550 Euro
  550 Euro
Beitragsgruppe IV
  21 - 50
   750 Euro
  750 Euro
Beitragsgruppe V
  51 - 100
   1.000 Euro
  1.000 Euro
Beitragsgruppe VI
  über 100
   1.250 Euro
  1.250 Euro

 

Die Mitgliedsbeiträge werden jeweils im ersten Halbjahr und die Ausbildungsumlage im zweiten Halbjahr erhoben.


Die Beträge werden gesplittet in:

  • 20 % netto ohne MwSt. für den gemeinnützigen Anteil und
  • 80 % zuzüglich MwSt. für den leistungsbezogenen Anteil

Stand 11/2013 | gemäß Beschluss der Jahreshauptversammlung 2013

Fördermitgliedschaft:

Die Fördermitgliedschaft richtet sich an alle Firmen, Institutionen und Personen, die die GVD finanziell und ideell unterstützen wollen.

 Der Jahresbeitrag für Fördermitglieder in Höhe von 700 Euro gliedert sich in:

  • 350 Euro Förderbeitrag
  • 350 Euro Ausbildungsumlage

Die Mitgliedsbeiträge werden jeweils im ersten Halbjahr und die Ausbildungsumlage im zweiten Halbjahr erhoben.

Die Beträge werden gesplittet in:

  • 20 % netto ohne MwSt. für den gemeinnützigen Anteil und
  • 80 % zuzüglich MwSt. für den leistungsbezogenen Anteil

Aktuelles

Richtige Spannung sorgt für Halt und Präzision

Für das zerspanende Bearbeiten von Werkstücken werden auf den entsprechenden Maschinen enorme Kräfte benötigt: Und wie diese Kräfte wirken können, ohne dass ein Werkstück oder ein Werkzeug außer Kontrolle gerät, das erlebten 30 Auszubildende aus GVD-Mitgliedsunternehmen am vergangenen Mittwoch, 30. November, bei einer Infofahrt zur Simon Nann GmbH & Co. KG nach Böttingen. Dort wurde den angehenden Zerspanungsmechanikern und Fachkräften für Metalltechnik gezeigt, wie und in welcher Vielfalt Spannzangen hergestellt werden. 

Hier klicken für weitere Informationen

 


Ausbilder in Sorge ums Bewerber-Niveau

Immer weniger Bewerber mit immer schwächerer Ausbildungsreife: Das plagt die Ausbilder in den Unternehmen der Zerspanungsbranche, die sich am vergangenen Mittwochabend zum Ausbilder-Workshop der Gemeinnützigen Vereinigung der Drehteilehersteller e.V. (GVD) im Gosheimer Restaurant „Riviera“ versammelt hatten. Bestätigt wurde dieser Mangel in der Qualität der Bewerber von gleich mehreren Seiten. Die im Januar 2017 startende Cluster-Initiative Zerspanungstechnik, die an diesem Abend ebenfalls vorgestellt wurde, soll hierzu bei Politikern aktiv werden.

Hier klicken für weitere Informationen

 


Preise für Azubis mit Verkehrsdurchblick

Die Gewinner des Verkehrsquiz der Polizei, das im Rahmen des GVD-Sicherheitstags an der Erwin-Teufel-Schule (ETS) veranstaltet wurde, wurden nun für ihr Wissen ausgezeichnet: Unter den rund 180 Teilnehmern dieser Tags im Oktober, der über Risiken des Berufslebens und dem richtigen Umgang damit aufklärte, wurden fünf Glückliche ausgelost. Ihre erfolgreiche Teilnahme wurde nun in einer kleinen Übergabezeremonie mit Laptoptaschen und Online-Einkaufsgutscheinen belohnt.

Hier klicken für weitere Informationen

 


Kommunikationstechniken für Ausbilder vermittelt

Gelingende Kommunikation ist der Schlüssel, um Azubis auf ihren Beruf vorzubereiten. Wie Gespräche zwischen Ausbilder und Azubi gelingen und zu Lösungen führen, das vermittelte nun die vierte Veranstaltung aus der Ausbilder-Seminarreihe "Coach the coach".

Hier klicken für weitere Informationen